Achselschweiß weg – endlich ohne Achselschweiß

Der Geruch von Achselschweiß

Der Geruch von Achselschweiß

Geruch von Achselschweiß

Achselschweiß verursacht unschöne Flecken

Der Prozess des Schwitzens insbesondere der Grund für Achselschweiß liegt bei den apokrinen Schweißdrüsen. Sie liegen vorzugsweise in den Achselhöhlen, an den Brustwarzen, und geringfügig auch im Gesicht und am behaarten Kopf. Diese Drüsen werden auch als Duftdrüsen bezeichnet, da sie den Körpergeruch verursachen. Schweiß der von den apokrinen Schweißdrüsen produziert wird, also der Achselschweiß ist trüb, gelblich- weiß. Dieser Achselschweiß verursacht vor allem auf weißer Kleidung unschöne Flecken. Die Farbe ist auf den Anteil an Fettsubstanzen, wie Cholesterin, Fettsäuren, Wachsester, Squalene zurückzuführen.

Zunächst riecht der Achselschweiß neutral , wird dann aber von den Bakterien zersetzt. Der eigentliche Schweißgeruch wird durch Abbauprodukte männlicher Sexualhormone (Androstenol, Androstenon) verursacht. Der weiblichen Achselschweiß enthält zusätzlich noch Isovaleriansäure, die den Schweißgeruch schwächer und saurer macht als den männlichen Achselschweiß.

Der Achselschweißgeruch bei manchen Menschen ist extrem ausgeprägt und penetrant. Es kann hier von einer zusätzlichen Bromhidrose gesprochen werden.

Das Team von SweatStop hat sich dem Problem „Achselschweiß“ angenommen und sagt dem Achselschweiß den Kampf an. Wir haben Produkte entwickelt, die IHNEN, als Leidender dabei helfen die Leichtigkeit des Sommers zu spüren. Kommen Sie schweiß-und fleckenfrei durch die warme Jahreszeit mit den speziell entwickelten Antitranspiranten und Körperpflegeprodukten von SweatStop.